SEMINARE

SEMINARE

Märchen, Musik und Bewegung in der Arbeit mit Senioren

Inhou­se-Semi­nar

Gedich­te, Lite­ra­tur, auch Mär­chen, sowie Musik sind allen ver­trau­te Lebens­be­glei­ter.
In der sozia­len Betreu­ung von Senio­ren spie­len Ange­bo­te, die ver­schie­de­ne Sin­ne anre­gen, eine gro­ße Rol­le. Durch ihren Ein­satz in der Betreu­ung Erin­ne­run­gen aus­zu­lö­sen ist das eine, durch das akti­ve Erzäh­len von Erin­ne­run­gen, wer­den sie jedoch zur wie­der­holt erleb­ten Geschich­ten. Beson­de­re Bedeu­tung kommt dabei der Ver­bin­dung zur Bewe­gung zu Musik, dem Musi­zie­ren und so dem akti­ven Erle­ben von Mär­chen zu. Durch die tie­fen Lebens­weis­hei­ten der Mär­chen kön­nen Betreu­ungs­kräf­te auch Zugang zu den Lebens­er­fah­run­gen der Senio­ren fin­den, auch wenn deren kogni­ti­ve und kör­per­li­che Fähig­kei­ten nach­las­sen.

Ziele und Inhalte der Fortbildung:

In die­ser Fort­bil­dung haben die Teil­neh­men­den die Gele­gen­heit, unter­schied­lichs­te Arbeits­wei­sen mit Mär­chen und Musik ken­nen­zu­ler­nen, um sie dann im eige­nen Arbeits­all­tag mit Senio­ren auf­zu­be­rei­ten und ein­set­zen zu kön­nen, sowie für das eige­ne Wohl­be­fin­den zu nut­zen. Als Inhou­se-Semi­nar bie­tet sie die Mög­lich­keit der direk­ten gemein­sa­men prak­ti­schen Umset­zung vor Ort. Wei­te­re mög­li­che Semi­narthe­men fin­den Sie unter Pro­fil, Schwer­punkt­the­men.

Rah­men: 12 — 16 TN je Semi­nar

Kurs­um­fang: zwei Fort­bil­dungs­ta­ge

Ziel­grup­pe: Pfle­ge-, und Sozi­al­be­ru­fe sowie wei­te­re Inter­es­sen­ten

Wäh­len Sie das zu Ihnen pas­sen­de For­mat im Gespräch mit mir.

Ter­mi­ne: nach Ver­ein­ba­rung

Kon­takt:

Pau­la West­phal: info (at) kon-takt-berlin.de Tel. 030/74 69 81 74