SEMINARE

SEMINARE

Themenangebote:

I. Passende Aktivierungsangebote in der Pflege und Betreuung

Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben”

Inhouse-Semi­nar

Lite­ra­tur, Gedich­te, auch Mär­chen und Musik sind allen ver­trau­te Lebens­be­glei­ter.

In der sozia­len Betreu­ung von Senio­ren spie­len Ange­bo­te, die ver­schie­de­ne Sin­ne anre­gen, eine gro­ße Rol­le. Durch ihren Ein­satz in der Betreu­ung Erin­ne­run­gen aus­zu­lö­sen ist das eine, durch das akti­ve Tun, das Erzäh­len von Erin­ne­run­gen, wer­den sie jedoch zur wie­der­holt erleb­ten Geschich­ten.

Beson­de­re Bedeu­tung kommt dabei der Ver­bin­dung mit Bewe­gung zu Musik, dem Musi­zie­ren und damit dem akti­ven Erle­ben von Mär­chen zu. Durch die tie­fen Lebens­weis­hei­ten der Mär­chen kön­nen Betreu­ungs­kräf­te auch Zugang zu den Lebens­er­fah­run­gen der Senio­ren fin­den, auch wenn deren kogni­ti­ve und kör­per­li­che Fähig­kei­ten nach­las­sen.

Ziele und Inhalte der Fortbildung:

In die­ser Fort­bil­dung haben die Teil­neh­men­den die Gele­gen­heit, unter­schied­lichs­te Arbeits­wei­sen mit Mär­chen und Musik ken­nen­zu­ler­nen, um sie dann im eige­nen Arbeits­all­tag mit Senio­ren auf­zu­be­rei­ten und ein­set­zen zu kön­nen sowie für das eige­ne Wohl­be­fin­den zu nut­zen. Als Inhouse-Semi­nar bie­tet sich die Mög­lich­keit der direk­ten gemein­sa­men prak­ti­schen Umset­zung vor Ort. Wei­te­re mög­li­che Semi­nar­the­men fin­den Sie unter Pro­fil, Schwer­punkt­the­men.

Was kön­nen die Zie­le und Auf­ga­ben der Betreu­ungs­kräf­te sein?

Was gibt Ori­en­tie­rungs­hil­fe und wie ent­steht Hand­lungs­si­cher­heit in der Aus­wahl und Umset­zung der Akti­vie­rungs­an­ge­bo­te?

Was sind pas­sen­de Akti­vie­rungs­an­ge­bo­te für pfle­ge- und betreu­ungs­be­dürf­ti­ge Men­schen?

 

Rah­men: 12 — 16 TN je Semi­nar

Kurs­um­fang: zwei Fort­bil­dungs­ta­ge

Ziel­grup­pe: Pfle­ge- und Sozi­al­be­ru­fe sowie wei­te­re Inter­es­sen­ten

Wäh­len Sie das zu Ihnen pas­sen­de For­mat im Gespräch mit mir.

Ter­mi­ne: nach Ver­ein­ba­rung

Kon­takt:

Pau­la West­phal: info (at) kon-takt-berlin.de Tel. 030/74 69 81 74

II. Schwierige Situationen und Krisen im täglichen Arbeitsprozess sozialer und pflegerischer Berufsfelder

Meinungsverschiedenheiten sind keine Störfaktoren, sondern Informationsquellen“

Inhouse-Semi­nar

Man kann nicht nicht kom­mu­ni­zie­ren.“ Und „Kom­mu­ni­ka­ti­on ist Ver­hal­ten“ sagt Paul Watz­la­wick, also kann man sich auch nicht nicht ver­hal­ten. Wie dann das Rich­ti­ge tun und Fal­sches ver­mei­den in schwie­ri­gen Situa­tio­nen im beruf­li­chen Kon­text?

Inwie­weit kön­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Ent­span­nungs­tech­ni­ken in Kon­flikt­si­tua­tio­nen hilf­reich sein, beson­ders in sozia­len und pfle­ge­ri­schen Berufs­fel­dern, wo der zwi­schen­mensch­li­che Kon­takt und ent­ste­hen­de Bezie­hun­gen den Ver­lauf von Pro­zes­sen maß­geb­lich steu­ern und gestal­ten?

 

 

 

Rah­men: 12 — 16 TN je Semi­nar

Kurs­um­fang: zwei Fort­bil­dungs­ta­ge

Ziel­grup­pe: Pfle­ge- und Sozi­al­be­ru­fe sowie wei­te­re Inter­es­sen­ten

Wäh­len Sie das zu Ihnen pas­sen­de For­mat im Gespräch mit mir.

Ter­mi­ne: nach Ver­ein­ba­rung

Kon­takt:

Pau­la West­phal: info (at) kon-takt-berlin.de Tel. 030/74 69 81 74

Aktuell

Lösungen sind oft aus dem gleichen Material wie das Problem”

Men­schen in der Pfle­ge- und Betreu­ungs­ar­beit sind stets kom­ple­xen Situa­tio­nen und Belas­tun­gen aus­ge­setzt. Die Suche nach Lösun­gen beginnt mit dem Erken­nen ihrer Ein­zel­tei­le und einem guten Kon­takt zu sich selbst, beson­ders in der Pfle­ge von Men­schen mit Demenz.

Der Kurs zeigt mit ver­schie­de­nen prak­ti­schen Übun­gen hier­für Lösungs­we­ge, aber auch Ent­span­nungs­tech­ni­ken für die eige­ne Acht­sam­keit, um eige­ne Stress- und Ent­las­tungs­fak­to­ren auf­zu­spü­ren und den indi­vi­du­el­len Umgang mit ihnen anzu­ge­hen.

Wei­ter­le­sen und anmel­den hier:  https://booking.wannseeschulen.de/kuferweb/webbasys/index.php?kathaupt=11&knr=29%2F091219&kursname=Loesungen+sind+oft+aus+dem+gleichen+Material+wie+das+Problem&katid=5#inhalt

Fort­bil­dung in der Wann­see-Aka­de­mie

09.12.2019, 9 — 16 Uhr

Kursnr.: 29/191219