MEDIATION & KONFLIKTCOACHING

MEDIATION & KONFLIKTCOACHING

 

Media­ti­on bedeu­tet in der wört­li­chen Über­set­zung „Ver­mitt­lung“ und ist ein Ver­fah­ren der Kon­flikt­lö­sung, das in ver­schie­dens­ten Berei­chen des Lebens zur Anwen­dung kom­men kann. Sie ist ein außer­ge­richt­li­ches Bera­tungs­ver­fah­ren und daher Zeit und Kos­ten spa­rend.

Als Media­to­rin ver­su­che ich in Streit­fäl­len als unparteiische/neutrale Drit­te zwi­schen den Kon­flikt­par­tei­en zu ver­mit­teln und bei einer Lösungs­fin­dung zu unter­stüt­zen, die die Inter­es­sen und Bedürf­nis­se aller Kon­flikt­be­tei­lig­ten berück­sich­tigt.

Die­ses Bera­tungs­for­mat nützt ins­be­son­de­re dann, wenn sich Inter­es­sen­kon­flik­te ver­här­tet haben, die Lebens- oder/und Arbeits­qua­li­tät min­des­tens einer Sei­te unter dem Kon­flikt lei­det und eine ein­ver­nehm­li­che Lösung nicht mehr mög­lich scheint.

 

Hier sorgt das struk­tu­rier­te Ver­fah­ren der Media­ti­on für einen Gesprächs­rah­men, der es allen Sei­ten ermög­licht, die eige­ne Sicht­wei­se auf das Pro­blem dazu­le­gen, dabei ein­an­der zuzu­hö­ren, so dass lösungs­re­le­van­te The­men und Anlie­gen erkannt und for­mu­liert wer­den kön­nen. Unter Umstän­den sind Ein­zel­ge­sprä­che vor oder wäh­rend der Media­ti­on hilf­reich.

Ziel ist es, zu einem gegen­sei­ti­gen Ver­ständ­nis für die Stand­punk­te, Inter­es­sen und Bedürf­nis­se zu kom­men und  so eine gemein­sa­me Lösung des Kon­flik­tes zu fin­den, die für alle Betei­lig­ten eine min­des­tens hoff­nungs­vol­le­re und annehm­ba­re Sicht in die Zukunft ermög­licht.

Die gefun­de­nen Lösun­gen wer­den am Ende der Media­ti­on gesam­melt und je nach Bedarf der Kon­flikt­par­tei­en in einer schrift­li­chen Ver­ein­ba­rung fest­ge­hal­ten.

Unter Umstän­den emp­fiehlt es sich auch, vor Unter­zeich­nung einer Ver­ein­ba­rung den Rat von Rechts­an­wäl­tIn­nen oder Steu­er­be­ra­te­rIn­nen ein­zu­ho­len oder die Ver­ein­ba­rung nota­ri­ell beglau­bi­gen zu las­sen.

Je nach The­ma, Kom­ple­xi­tät und Eska­la­ti­ons­grad fin­det die Media­ti­on mit einem zu ihrem Fall pas­sen­den Media­to­rIn­nen-Team statt.

Soll­te in einem Kon­flikt nur eine Sei­te zur Media­ti­on bereit sein, kann ein Kon­flikt-Coa­ching für Ihren Klä­rungs­be­darf  das pas­sen­de For­mat sein.